Loading...

Patenkinder

 
>Leider ist das Patenschafts-Projekt im Auslaufen. Natürlich werden die noch bestehenden Patenkinder weiter gefördert, jedoch werden keine zusätzlichen Kinder in das Programm aufgenommen. Wenn Sie dennoch ein Patenkind übernehmen möchten: Es sind noch einige Kinder unvermittelt und werden derzeit vom Verein getragen<
 
Unser Verein hat sich entschlossen, neben der Schule auch einzelne Schüler durch Vermittlung von Patenschaften zu unterstützen.
Es handelt sich hierbei um Kinder der Sabaki Secondary School. Sie haben außergewöhnlich gute Noten und sind sehr begabt. Dennoch kommen sie aus prekären sozialen Verhältnissen. Zum Teil sind sie Waisen oder werden familiär sehr stark eingespannt.
Diese SchülerInnen möchten die Sekundarschule besuchen, können dies aber, trotz ihres Potentials, aus eigener Kraft nicht leisten. Einige SchülerInnen, die nicht ganz so leistungsstark sind, können eine Berufsausbildung machen, um später selbst Einkommen erwirtschaften zu können.
Sie alle sind zw. 15 und 18 Jahre alt.
 
Die betreffenden Familien werden, gemeinsam mit der Schule, vom Verein ausgesucht. Die Eltern unterzeichnen dann einen Vertrag, in dem sie ihre volle Unterstützung des Schulbesuchs zusichern und versprechen, ständig Informationen weiterzugeben.

 

 

Informationen über die Secondary School

Die Secondary School (weiterführende Schule) dauert vier Jahre und beginnt direkt nach der Primary School. Sie unterliegt nicht der Schulpflicht. Für kenianische Kinder ist der Abschluss der Secondary School jedoch Voraussetzung, eine Ausbildung oder ein Studium zu beginnen. Es gibt Tagesschulen mit Mittagsversorgung und Boarding Schulen, in denen die Kinder wie in einem Internat versorgt und untergebracht sind. Die Schüler können sich ihre Schule nicht aussuchen, sondern nur Vorschläge machen. Entscheidend sind vor allem die Abschlussnoten der Primary School. Die monatlichen Kosten betragen derzeit insgesamt 25€, unabhängig von der besuchten Schule und Schulform. Darin enthalten sind neben dem Schulgebühren auch Kosten für Schulmaterialen, Schuluniform, Prüfungen sowie sämtliche weitere Aufwendungen. 
Nach den Wahlen in Kenia im Dezember 2007 beschloss die Regierung die Abschaffung des Schulgeldes für Secondary Schulen. Das führte zu einem Ansturm auf die öffentlichen Schulen, den diese nicht bewältigen konnten. Aus diesem Grund setzten die staatlichen Schulen die Kosten für Mittagessen, Schulmaterialien, Prüfungen und Gebühren so hoch, dass derzeit kein Unterschied zu den bisherigen Kosten mit Schulgeld besteht.

Die Kosten für eine Secondary-Patenschaft betragen monatlich 25€, also 300€ pro Jahr. Die Patenschaft läuft mindestens ein Schuljahr (1.1.-31.12.) und verlängert sich automatisch um jeweils ein weiteres Jahr bis zum Ende der Schulzeit des Patenkindes, sofern Sie nicht widerrufen. Ein Widerruf kann bis zum 31.10. des laufenden Jahres für das folgende Schuljahr erfolgen. In begründeten Ausnahmefällen ist die Beendigung einer Patenschaft jederzeit möglich. Bis dahin gezahlte Gelder können nicht zurückerstattet werden. Die Zahlungen können jährlich oder monatlich erfolgen, per Überweisung oder Lastschriftverfahren. Sie können auch innerhalb eines Schuljahres eine Patenschaft übernehmen, die Modalitäten dazu klären wir mit Ihnen im Einzelfall.

Die Kosten setzen sich im Einzelnen zusammen aus:

- Schulgeld
- Unterkunft/ Verpflegung
- Schulbücher und Materialien
- Schuluniform
- Sonstige Aufwendungen

Selbstverständlich garantieren wir Ihnen schriftlich den korrekten Einsatz ihrer
Spendengelder. Sie können jederzeit alle Quittungen und Unterlagen bzgl. Ihrer Patenschaft
bei uns einsehen. Spendenbescheinigungen werden Ihnen automatisch am Ende des Jahres zugeschickt.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte jederzeit an uns!